Resümee: Das erste halbe Jahr im Festengagement am Theater an der Rott

6. Oktober 2017

Premiere „Lady Windermeres Fächer“ (Rolle: Mrs Erlynne) von Oscar Wilde. Mrs Erlynne kehrt in das Londoner Leben zurück, aus dem sie vor 20 Jahren verstoßen wurde. Die letzten Jahre wurden zu anstrengend und die Neugier einen ganz besonderen Menschen wieder zu sehen zu groß. Also begibt sie sich zurück in die Niederungen der höheren aristokratischen Gesellschaft, wirft Prinzipien über den Haufen und stellt sich dann doch nicht ihrer Vergangenheit. Die Geschichte einer einsamen Frau, die vom Leben enttäuscht wurde und beschließt mit allen Entbehrungen weiter zu leben. Weil ja schließlich nichts mehr schmerzt als Hunger, Kälte und Lieblosigkeit.

nelhiebel krenek lady windermeres faecher quer copyright sebastian hoffmann 463 37524287732 o 600x450 - Resümee: Das erste halbe Jahr im Festengagement am Theater an der Rott
Foto (c) Sebastian Hoffmann
nelhiebel waltsgott lady windermeres faecher hoch copyright sebastian hoffmann 496 23703722258 o 600x800 - Resümee: Das erste halbe Jahr im Festengagement am Theater an der Rott
Foto (c) Sebastian Hoffmann

STÜCK Oscar Wilde REGIE Elke-Maria Schwab-Lohr AUSSTATTUNG Gerrit von Mettingen SPIEL Rüdiger Bach, Guido Frank, Markus Krenek, Elisabeth Nelhiebel, Carolin Waltsgott PRODUKTION Theater an der Rott

 

9. Dezember 2017

Premiere „Festausschuss. Weihnachten als Chance“ (Rolle: Gaby Fichte) von Knut Winkmann und Sigrid Detloff. Vier Angestellte einer Firma werden beauftragt sich um die Ausrichtung der Betriebsweihnachtsfeier zu kümmern. Sie alle haben unterschiedliche Auffassungen und Wünsche an Weihnachten, das sogenannte Fest der Liebe. Bis sie schließlich die Brutalität der Firmen-Policy zurück in die Realität ihres Lebensalltags schleudert. Dann haben sie erstmal genug vom Schenken und beschenkt Werden.

 

nelhiebel frank festausschuss hoch copyright sebastian hoffmann 7156 39027698141 o 600x800 - Resümee: Das erste halbe Jahr im Festengagement am Theater an der Rott
Foto (c) Sebastian Hoffmann
nelhiebel frank festausschuss quer copyright sebastian hoffmann 7035 25156827098 o 600x450 - Resümee: Das erste halbe Jahr im Festengagement am Theater an der Rott
Foto (c) Sebastian Hoffmann

STÜCK Knut Winkmann und Sigrid Detloff REGIE Johanna Ullmann AUSSTATTUNG Gerrit von Mettingen SPIEL Rüdiger Bach, Guido Frank, Elisabeth Nelhiebel, Carolin Waltsgott PRODUKTION Theater an der Rott

 

6. Jänner 2018

Premiere „Black Rider: The Casting of the Magic Bullets“ (Rolle: Anne) von Tom Waits und William S. Burroughs. Wilhelm möchte das Käthchen heiraten, darf aber aufgrund seiner Schuss- und Jagdunfähigkeit nicht. Da gibt es einen besseren Schwiegersohn in spe. Weil dem Teufel gerade langweilig ist und er ohnehin schon seit längerem ein Auge auf die Försterstochter geworfen hat, bietet er dem Schreiber seine Hilfe an. Allerdings sollte man sich niemals mit dem Teufel einlassen. Eine Parabel auf das Hier und Jetzt: Ganz egal mit welchen Mitteln. Ich will nach oben, koste es, was es wolle. Her mit dem Zaster, her mit den Seelen, her mit den Menschenleben.

20747877 10213719758813434 23374359 o 600x394 - Resümee: Das erste halbe Jahr im Festengagement am Theater an der Rott
Foto (c) Stefan Schweiger
nelhiebel thill piff black rider quer copyright sebastian hoffmann 8310 38834491104 o 600x450 - Resümee: Das erste halbe Jahr im Festengagement am Theater an der Rott
Foto (c) Sebastian Hoffmann
20747678 10213719472006264 1781034778 o 600x396 - Resümee: Das erste halbe Jahr im Festengagement am Theater an der Rott
Foto (c) Stefan Schweiger

STÜCK Tom Waits und William S. Borroughs KOMPOSITION Tom Waits REGIE Bernd Liepold-Mosser BÜHNE Karla Fehlenberg KOSTÜM & MASKE Michaela Haag MUSIK The Extended Talltones SPIEL Markus Achatz, Markus Krenek, Peter Andreas Landerl, Elisabeth Nelhiebel, Gernot Piff, Marcus Thill, Carolin Waltsgott, Sebastian M. Winkler PRODUKTION Theater an der Rott, Flying Opera und Kultur Stadt Villach

 

3. Februar 2018

Premiere „Wer hat Angst vor Virginia Woolf?“ (Rolle: Martha) von Edward Albee. Eine Nacht, in der weitaus mehr zu Bruch geht als die ein oder andere Wodkaflasche. Vier Menschen, die so weit unten ankommen, dass die Hölle nicht mehr weit zu sein scheint. Und wenn man dann doch durch sie hindurch geht? Hat man vielleicht sogar Gefallen dran gefunden. Die Lust zu verletzen ist unendlich und die Wunden bluten und schmerzen, sind real und das einzige, das wirklichen Bestand hat im Leben. Bis auf die Liebe. Die ist nicht unerheblich, so ehrlich muss man schon sein mit sich selber.

 

MG 9581 600x800 - Resümee: Das erste halbe Jahr im Festengagement am Theater an der Rott
Foto (c) Sebastian Hoffmann
MG 9677 600x450 - Resümee: Das erste halbe Jahr im Festengagement am Theater an der Rott
Foto (c) Sebastian Hoffmann
MG 9806 600x450 - Resümee: Das erste halbe Jahr im Festengagement am Theater an der Rott
Foto (c) Sebastian Hoffmann
MG 9862 600x450 - Resümee: Das erste halbe Jahr im Festengagement am Theater an der Rott
Foto (c) Sebastian Hoffmann
MG 9898 600x450 - Resümee: Das erste halbe Jahr im Festengagement am Theater an der Rott
Foto (c) Sebastian Hoffmann

STÜCK Edward Albee REGIE Reinhard Göber AUSSTATTUNG Ariane Salzbrunn SPIEL Rüdiger Bach, Markus Krenek, Elisabeth Nelhiebel, Carolin Waltsgott PRODUKTION Theater an der Rott

 

 

 

rfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-slide